• SHOPPER RESEARCH

    Keine Kaufentscheidung ohne Emotionen – Als Super-Marktforscher analysieren wir mit wissenschaftlichen Verfahren die Emotionen, die Wahrnehmungen und das Verhalten von Shoppern in der echten Wirklichkeit, direkt am PoS!

    Mehr erfahrenUnser Service
  • SHOPPER INSIGHTS

    Als Shopper-Versteher gewinnen wir aus Daten Erkenntnisse über Kauf- und Nichtkaufprozesse und erklären das Verhalten der Shopper in unterschiedlichen Handelslandschaften. Wir bieten echtes Mehrwertwissen!

    Mehr ErfahrenUnser Services
  • SHOPPER ACTIVATION

    Als echte Shopper-Besser-Wisser liefern wir unseren Kunden konkrete Handlungsempfehlungen und unterstützen sie erfolgreicher zu sein. Shopper Activation mit Shoppermetrics – für laufende Geschäfte.

    mehr ErfahrenUnser Service
  • Für wen wir forschen?

    Wir forschen erfolgreich gemeinsam mit und für führenden Handelsunternehmen, erfolgreichen Markenunternehmen und renommierten Universitäten und Hochschulen. Erfahren Sie mehr darüber, welche Fragestellungen wir Ihnen beantworten können, um Ihren Erfolg im laufenden Geschäft zu steigern!

    Mehr erfahren

Holistischer Ansatz

Denken, Fühlen und Handeln der Shopper werden mit impliziten und expliziten Messverfahren direkt am POS erfasst und in der Analyse mit vorhandenen Sekundärdaten kombiniert. Daraus entstehen innovative Shopper-Insights, anhand derer das Shopping-Erlebnis und letzten Endes der ROI optimiert werden können.

EMOTIONEN
messen
DATEN
analysieren
VERHALTEN
beobachten
MEINUNG
befragen
Mehr erfahren

Shopper Insights auf allen Ebenen generieren: unser Methoden-Mix

In enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten haben wir ein umfassendes Methoden-Portfolio entwickelt, das es erlaubt die unterschiedlichsten Fragestellungen auch aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Klicken Sie einfach auf die Methode, um nähere Informationen zu den einzelnen Tools zu erfahren.

Shopper Face2Face

Die Methode liefert wertvolle Daten über explizite Bewertungen und Meinungen

Standardisierte Befragungen mit unserem Tool Shopper Face 2 Face liefern wertvolle Daten über die expliziten Bewertungen und Meinungen der Shopper zu ihrem Einkaufserlebnis, einzelnen Kategorien oder Produkten.

>>mehr erfahren

Shopper Focus Group

Die Weisheit der Vielen

Gruppendiskussionen bieten die Möglichkeit innerhalb kurzer Zeit ein reichhaltiges Meinungs- und Wahrnehmungsspektrum abzubilden. Oft bilden die Ergebnisse der Shopper Focus Group eine Grundlage und den Kontext für die bessere Interpretation und Einordnung der quantitativen Studienergebnisse.

>> Mehr erfahren

Shopper Mind & Eyetracking

Ich sehe was, was du nicht siehst

Wie sich Shopper in einer Kategorie oder an einem Regal orientieren ist entscheidend für die Implementierung wirksamer Marketing-Maßnahmen. Shopper Mind & Eyetracking liefert wertvolle Informationen über den Verlauf der Blickbewegung beim Einkauf und erklärt zudem das Orientierungsverhalten und die Entscheidungsstrategien aus der Shopperperspektive.

>> Mehr erfahren

Shopper Journey

Gute Kontakte sollte man pflegen

Auch im stationären Handel kann der Kontakt zum Kunden über mehrere Zugänge (Kontaktpunkte) gesucht und realisiert werden. Dies ist der sogenannte Customer Journey, welcher die einzelnen Zyklen beschreibt, die ein Kunde durchläuft, bevor er sich für den Kauf eines Produktes entscheidet. Der Ladenbesuch mag zwar im Vordergrund stehen, doch sind weitere Kontaktpunkte und deren Nutzungsfolge von Bedeutung, z.B: Werbung in der Presse, Informationen auf einer Website und Servicekontakte außerhalb des Ladengeschäfts.

>> Mehr erfahren

Shopper Mobile

Scan Dich glücklich & forsch Dich schlau!

In einer Forschungskooperation bieten die beiden Partner Shoppermetrics, Spezialist für Shopper Research, und checkitmobile, Anbieter der barcoo-App, Markenverantwortlichen die Möglichkeit mit ihrer Zielgruppe im Augenblick des Markenkontaktes in Kontakt zu treten.

>> Mehr erfahren

Shopper View

Sehen geht vor Hörensagen

Shopper sehen mehr als man denkt. Sie nehmen den Besuch eines Geschäftes oft anders wahr als Experten. Shoppers View erfasst den Einkaufsvorgang aus Sicht der Shopper.

>> Mehr erfahren

Shopper E-Commerce Monitor

Trends erkennen – Shopper fragen – Ergebnisse umsetzen

E-Commerce verändert zusehends das Einkaufs­verhalten der Shopper. Shopping 2.0 stellt Kunden, Handel und Marken vor Heraus­forderungen. Um die hoch­relevante Ziel­gruppe der E-Commerce-Shopper zu erreichen, müssen POS Strategien on- und offline neu aus­gerichtet werden.

>> Mehr erfahren

Instore tests

Nicht glauben, sondern testen!

Die Umsetzung von PoS-Maßnahmen oder die Einführung von Produktneuheiten birgt immer auch ein finanzielles Risiko.Kontrollierte Instore Tests bieten die Möglichkeit, Maßnahmen und Produkte im Vorfeld unter realen Bedingungen zu überprüfen. Belastbare Daten liefern die Basis für fundierte, sichere Entscheidungen.

>> Mehr erfahren

Shopper Emotionslabor

Shoppermetrics erfasst und analysiert die Emotionen der Shopper direkt während der Entscheidung für oder gegen einen Kauf. Damit sind wir führend im Bereich Emotionsmessungam PoS.

mehr Infos

Shopper Brand Impact

Wie stark ist Ihre Marke?

Marken bestimmen die Handelslandschaft. Wie erfolgreich eine Marke ist bestimmt der Shopper durch seine Kaufentscheidungen am PoS, umso wichtiger ist es für das Markenmanagement zu erfahren, wie die eigene Marke von den Shoppern wahrgenommen wird. Eine explizite Befragung liefert allerdings nur eine verkürzte Sichtweise, denn oft sind die Bewertungen den Shopper selbst gar nicht vollständig bewusst. Hier setzt unser Shopper Brand Impact an: durch den impliziten Test werden die unbewussten Reaktionen auf die Marke valide und reliabel erfasst.

>> Mehr erfahren

Shopper Decision

Der Weg ist das Ziel

Shopper treffen bei jedem Einkauf zahlreiche Entscheidungen für oder gegen Produkte. Aber wie trifft der Shopper diese Entscheidungen? Shopper Decision bietet die Möglichkeit die impliziten Entscheidungsstrategien der Shopper sichtbar zu machen, ohne direkt zu befragen.

>> Mehr erfahren

Shopper Emotion

Vom Feeling her ein gutes Gefühl

Emotionen bestimmen das menschliche Handeln – dies gilt auch für Kaufentscheidungen am PoS: Kein Kauf ohne Emotionen! Dieser Grundsatz gilt nicht nur für komplexe Produkte, sondern auch für habitualisierte Käufe. Umso wichtiger ist es, die Emotionen seiner Shopper beim Einkauf zu kennen und zu verstehen. Shopper Emotion ermöglicht die Erfassung der Emotionen direkt während des Einkaufs – mit dieser Methode sind wir führend bei der Emotionsmessung am PoS!

>> Mehr erfahren

Shopper Map

Cognitive Maps in den Köpfen der Shopper

Cognitive Maps (virtuelle Landkarten des Ladens oder Regals in den Köpfen der Shopper) haben großen Einfluss darauf, wie sich Shopper in Handelslandschaften orientieren, wo sie Produkte erwarten und suchen.

>> Mehr erfahren

Shopper Mapping

Ordnung ist das halbe Leben

Die Struktur in Kategorien und Regalen wird dem Shopper am PoS vorgegeben. Aber wie würde er selbst die Kategorie strukturieren? Um zu erfahren, welche Produkte und Marken für den Shopper in Zusammenhang stehen, nutzen wir die implizite Methode Shopper Mapping.

>> Mehr erfahren

Shopper Motive

Verhalten = Persönlichkeit x Umwelt

In dieser einfachen Formel fasste der Psychologe Kurt Lewin die Erklärung für menschliches Verhalten zusammen. Die eine bestimmende Determinante für das Verhalten von Shoppern ist also die Umwelt, in Form von Gestaltung am PoS oder Marketingmaßnahmen. Um mehr über die Persönlichkeit der Shopper zu erfahren, setzen wir unsere neue Methode Shopper Motive ein. So können wir einen weiteren Teil der Varianz des Verhaltens von Shoppern erklären und verstehen.

>> Mehr erfahren

Shopper SAL-T

Die Verpackung ist die Kommunikationsbrücke

Die Verpackung ist die Kommunikationsbrücke zwischen den Marken und den Shoppern am Point of Sale. Doch häufig ist der Produktkontakt am Regal extrem kurz. Häufig werden Produkte nicht bewusst wahrgenommen, sondern in nur Bruchteilen von Sekunden vom Unterbewusstsein registriert. Umso entscheidender ist es, dass die Produktverpackung eine hohe Markentransport- und Wahrnehmungsstärke aufweisen kann, um den Shopper auch bei dem extrem kurzen Produktkontakt zu erreichen und die Präsenz der Marke im Unterbewusstsein der Shopper zu stärken.

>> Mehr erfahren

Shopper Observer

Wo laufen Sie denn?

In unseren Kundelaufstudien mit dem Shopper Observer untersuchen wir das Verhalten der Shopper direkt am PoS. Die umfangreichen Stichprobengrößen bieten eine Datentiefe, durch die wir vielfältige Fragestellungen beantworten und signifikante Shopper-Typologien herausarbeiten können.

>> Mehr erfahren

Shopper Data

Zahlen lügen nicht

Mit jedem Einkauf, der mittels einer Scannerkasse erfasst wird, werden neue Transaktionsdaten erzeugt. Auch Kundenkarten liefern wertvolle Informationen über das Kaufverhalten der Shopper. Durch Shopper Data können diese enormen Datenbestände genutzt werden, um spannende Zusammenhänge, Strukturen und Muster sichtbar zu machen.

>> Mehr erfahren

Instore Tests

Nicht glauben, sondern testen!

Die Umsetzung von PoS-Maßnahmen oder die Einführung von Produktneuheiten birgt immer auch ein finanzielles Risiko.

Kontrollierte Instore Tests bieten die Möglichkeit, Maßnahmen und Produkte im Vorfeld unter realen Bedingungen zu überprüfen. Belastbare Daten liefern die Basis für fundierte, sichere Entscheidungen.

>> Mehr erfahren

Shopper Shelf

100% aller Käufe finden am Regal statt

Das Verhalten der Shopper gezielt in einer Kategorie oder an einem Regal erfassen – mit Shopper Shelf entgeht uns kein Produktkontakt oder Kauf. Die generierten Insights zeigen genau wie die Kategorie funktioniert, wie der Shopper sich orientiert und welche Marken für ihn relevant sind.

>> Mehr erfahren

Shopper Sim

Nach der Analyse folgt der Test

Im Idealfall eignen sich die aus der Analyse resultierenden Modelle für unterschiedliche Simulationen von beispielsweise Promotionsplänen oder Produkt-Umplatzierungen.

>> Mehr erfahren

Unsere Kunden

Zu unseren Kunden zählen namhafte große und mittelständische Unternehmen aus dem In- und Ausland, die mit spannenden Fragestellungen auf uns zu kommen. In diesen Bereichen haben wir bereits erfolgreiche Lösungen für unsere Kunden erarbeitet:

Ausgewählte Projekte

Wir haben in den letzten Jahren zusammen mit unseren Kunden viele spannende Forschungsfragen beantwortet. Einige davon haben wir in dieser Rubrik zusammengefasst. Diese kurze Darstellung gibt einen kleinen Einblick in typsche Fragestellungen.

Kontakt

HUGO BECK

Managing Partner

Hugo Beck ist ein ausgewiesener FMCG Spezialist mit nationalen und internationalen Management Erfahrungen in erfolgreichen Unternehmen wie Nielsen, Coca-Cola, Cadbury und Kraft Foods. Seine immensen Erfahrungen in den Bereichen Category- / Shopper Management, Perfect Store und Impulspower am POS fliessen in die Projekte der Shoppermetrics Schweiz ein.

URS HERZOG

Managing Partner

Seit über 30 Jahren ist Urs Herzog in der Marktforschung tätig. Er war Geschäftsleitungsmitglied von Nielsen Schweiz und gründete 2006 seine eigene Marktforschungsfirma. Urs Herzog berät nationale und internationale Hersteller von Konsumgüter, Dienstleistungsbetriebe und Handelsunternehmen. Dank seiner breiten, fundierten Kenntnisse und der langjährigen Erfahrung in der Marktforschung, insbesondere in der Konsumgüterbrache, erkennt er aus der breiten  Fülle von  Informationen das Wesentliche und kann somit gezielt Lösungen für Shoppermetrics Schweiz einbringen.

DR. ALEXANDER LORENZ

Managing Partner

Alexander Lorenz ist als Sozialpsychologe seit 1996 in der Markt- und Sozialforschung tätig. Sein Spezialgebiet ist das Eruieren der emotionalen Determinanten des Kaufverhaltens von Konsumenten. Basierend auf Erkenntnissen der Motivforschung und des Neuromarketings hat er dazu eigens Instrumente entwickelt, die auch im Rahmen der Shoppermetrics Schweiz Methodik zum Einsatz kommen.

DR. GUNNAR MAU

Managing Partner

Der studierte Psychologe war zuvor am Institut für Marketing und Handel der Universität Göttingen in der Forschung und Lehre tätig. Dabei spezialisierte er sich auf Erforschung der Werbewirkung und des Konsumenten-Verhaltens. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt im Bereich der impliziten Methoden, die Einblicke in die unbewussten Prozesse der Konsumenten am Point of Sale ermöglichen.

PETER RAMELOW

Managing Partner

Der Gründer von SHOPPERMETRICS beschäftigt sich seit 1995 mit Daten, Analysen und Fragestellungen rund um das Thema Shopper Research. Nach Stationen bei ACNielsen, der Forschungsgruppe gdp und Jupiter MMXI (GFK) , leitete er bei der Nordzucker AG die Marktforschung. Als Verantwortlicher für  Shopper Research bei TNS Infratest entwickelte er den SHOPPER OBSERVER, der durch SHOPPERMETRICS zur Marktreife gebracht wurde.